Mitfahren

Möchten Sie einmal auf der "Lisa von Lübeck" mitfahren, oder an Bord Ihre Freunde in mittelalterlicher Atmosphäre bewirten?

Angebote für Firmen …oder
für Einzelpersonen bzw. Kleingruppen.

Fahrplan


Suchen

Logbuch

Mastwechsel

Mehr als ein Jahr wurde am neuen Mast gearbeitet. 25 Meter. Zwei Meter länger als der alte Mast. Das verspricht besseres Segeln.

Vollendet aus einer Douglasie aus heimischem Forst. Nun wartet der frisch lackierte Stamm auf seine neue Aufgabe als Großmast unserer LISA VON LÜBECK. Doch zuvor muss der alte Großmast aus der Kraweel gekrant werden.

Es haben sich viele Schaulustige an diesem frühen Morgen im Oktober am Behnkai eingefunden. Die Morgensonne meint es gut mit uns und schickt ihre Sonnenstrahlen. Zwei große Kräne stehen bereit, um den sechs Tonnen schweren Mast aus dem Schiff zu hieven.

Doch zuvor wird unsere Barkasse SW 2 aus dem Wasser gehoben. Das Unterwasserschiff wird mit dem Hochdruckreiniger gereinigt. Hartnäckige Seepocken werden weggespachtelt. Später folgt ein neuer Unterwasseranstrich. Die Mühe wird sich lohnen. Die SW 2 wird es mit schnellerer Fahrt danken.

Mit einem kurzen Knacken wird der Großmast aus der LISA gehoben. Präzise wird er mit Hilfe des zweiten Krans vor der LISA auf dem Kai abgesenkt. Unser Bootsbaumeister ist zufrieden. Stolz zeigt er die Goldmünze, die 2005 unter den Großmast gelegt wurde. Das ist Tradition und auch beim neuen Mast wird eine Goldmünze unter den Mastfuß gelegt. Doch bis dahin gibt es noch viel zu tun. Die Beschläge und andere Teile des Mastes müssen auf den neuen Mast umgesetzt werden. Dazu wird nun der neue Mast aus der Werfthalle mit den beiden Kränen gehievt und neben dem alten Mast am Kai abgelegt.

In vier Wochen soll das Umrüsten abgeschlossen sein. Dann sind wieder die zwei Kräne vor Ort und werden den neuen Großmast in unsere LISA VON LÜBECK hieven.

Suchen